Kreuzberg

Die Magerrasen zwischen Kronach und Marktrodach wurden Jahrhunderte lang als Hutungen für Ziegen und Schafe genutzt. Dadurch entstand eine Kulturlandschaft mit herausragender Vielfalt und vielen Rote-Liste-Arten. Mit dem Ende der Schafbeweidung vor etwa 45 Jahren drohte dieser Artenreichtum zu verschwinden. In Zusammenarbeit mit der Ökologischen Bildungsstätte Oberfranken und dem Bayerischen Naturschutzfonds konnte die Stiftung über 50 ha Weidegrund sichern und an einen Schäfer verpachten, der diese Flächen dauerhaft pflegt.

Einzelheiten können Sie der Projekt-Website und dem Projekt-Film entnehmen.

Advertisements